1. November 2019

Jetzt kann ich gar nicht mehr anders: ich muss mein Wort endgültig brechen. Im Blog vom 6. September 2019 ("Zufälle haben viele Verwandte") versprach ich, nicht mehr über Holzkohle zu reden.

In der letzten Zeit ist Holzkohle aber zu einem bestimmenden Thema geworden. Dazu gehörten Radio-Interviews, das Überreichen von Buchbelegen mit Widmungen, ein Besuch bei Doris Wicki, der Köhlerin vom Napf und eine Begegnung, die ganz normal, aber rührend ist.

Zum letzteren Treffen: Bei strömendem Regen stand ich – ohne Schirm – kürzlich am Billett-Automaten an der Busstation. Ich fingerte in nassen Kleidern nach einem rasch nass gewordenen Portemonnaie und brachte es nur mit Mühe fertig, einen gültigen Fahrschein zu lösen. Ich fühlte mich beobachtet. Beim Aufblicken erkannte ich das Gesicht meiner Coiffeuse. Nach einer kurzen Begrüßung kam der erste Satz: «Ich habe Ihr Buch gekauft». – Jeder, der irgendwann schon einmal ein Buch auf den Markt brachte, weiss, was ich fühlte…

Bei Doris Wicki plazierte ich zuvor einige Bücher in ihrem neuen «Stübli» auf Bramboden. Als alles schön aufgeschichtet war, auf einem Tischchen, auf dem auch Köhlerwein und DVDs von Köhlerfilmen zur Ansicht lagen, klappte der Tisch zusammen. Scherben, ausfließender Rotwein, abgestürzte Bücher … – zum Glück noch in Folie verschweißt. Aber die Buchtaufe an diesem Ort wird mir bleiben. Und nebenbei wurde der Beweis erbracht: es ist ein gewichtiges Buch …
 
Etwas Besonderes ist auch der Käse, den mir Doris Wicki später zeigte. Stefan Wiesner, der begnadete Koch mit seiner archaisch-avantgardistischen Küche, hat einen Köhlerkäse kreiert. Rabenschwarz natürlich, aber unwirklich sagenhaft gut. Das motivierte mich derart, dass auch das hier noch gesagt sein muss.



Ich habe, glaube ich, noch nie in einem Blog-Beitrag einen Käse so gelobt. Dieser aber hat es verdient.

Es wird sicher noch Weiteres folgen, das sich genauer anzuschauen lohnt, auf unerwarteten Wegen und in merkwürdigen Zusammenhängen. Ich freue mich darauf.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)